Mit erweitertem Blick auf die Französisch sprechende Welt in der Metropolregion Frankfurt

von: Gunnar Schanno

Der Zeitpunkt konnte für den Verlag Cross Culture Publishing nicht idealer sein für die Veröffentlichung einer Sonderausgabe seines Titels Frankreich in Frankfurt & RheinMain, aktualisiert und erweitert mit Informationen aus der frankophonen, also Französisch sprechenden Welt. Es ist die vierte Auflage dieses faktenreichen Führers über die erstaunliche Präsenz Frankreichs in der Frankfurter Metropolregion. Dies wird im Buch dokumentiert in den Bereichen Wirtschaft, Handel, Kultur, Bildung, Medien und Gastronomie.

Frankreich und die Frankophonie in Frankfurt und Rhein/Main. Der Titel sagt es: die Neuauflage enthält auch Informationen aus Französisch sprechenden Ländern wie zum Beispiel der Schweiz, Belgiens oder Luxemburg und dem frankophonen Afrika. Die globalisierte Perspektive zeigt sich auch darin, dass im Buch die Konsulatsadressen der frankophonen Staaten verzeichnet sind, die in Frankfurt diplomatisch vertreten sind.

Ob aus beruflichen oder privaten Gründen und Interessen an Verbindungen nach Frankreich oder in andere frankophone Länder: in dieser Neuerscheinung wird der Suchende fündig mit aktuellen Adressen, Informationen oder Berichten aus den Bereichen Wirtschaft, Handel, Banken, Bildung, Kultur, Gastronomie, Business Clubs und Vereinigungen – in klar gegliederter Präsentation und in exquisiter Ausstattung des handlichen Buchs.

Der vielseitige Führer ist allein schon hilfreiche Quelle unter dem Aspekt, dass in der Rhein-Main- Region rund 30000 Franzosen leben und sich rund 600 Firmen unterschiedlichster Art etabliert haben.

Umzug nach oder Aufenthalt in Frankreich oder Deutschland? Da das gesamte Buch komplett zweisprachig ist, so sind die Informationen für Franzosen und andere Frankophone sowie für Deutsche eine wertvolle Quelle. Im Kapitel DEUTSCH-FRANZÖSISCHE SERVICES finden sich aktuelle Adressen und Informationen zu Expatriate-Themen wie Wohnung, Arbeit, Finanzen, Steuern, Rechtsberatung, Gesundheit oder Ausbildung. So muss auch niemand auf Frankreich verzichten, wer in der Rhein-Main-Region direkten Kontakt aufnehmen möchte zu kulturellen, kirchlichen oder sportlichen Einrichtungen oder wer Medien mit Bezug zu Frankreich oder französischer Literatur sucht.

Und wer denkt bei Frankreich nicht an das „Savoir-vivre“ und französische Cuisine? Teil 4.3 im Buch stellt unter der Überschrift französische. libanesiche und marokkanische Restaurants eine stattliche Reihe von Bistros, Cateringfirmen bis Restaurants vor und gibt zusätzlich kurze prägnante Beschreibungen, etwa über das typisch französische Baguette oder die Crêpes.

Die langjährigen und traditionsreichen Verbindungen Frankreichs mit Frankfurt dokumentiert der  dritte Teil des Bandes über Clubs und Vereinigungen: 80 Jahre Deutsch-Französische Gesellschaft Frankfurt, 50 Jahre Städtepartnerschaft Frankfurt-Lyon, 40 Jahre Club des Affaires de la Hesse oder 25 Jahre Club des Alsaciens  und  20  Jahre  Francfort  Accueil.  Für  die  französische  Generalkonsulin Sophie Laszlo war es zusätzlich wichtig, in ihrem Interview für dieses Buch zu betonen, dass in ihrem konsularischen Bezirk, Hessen und Rheinland-Pfalz, etwa 200000 Schüler Französisch als Unterrichtssprache haben. Teil 6 des Buches enthält denn auch ausführliche Informationen über entsprechende schulische und akademische Bildungseinrichtungen in beiden Bundesländern.

Beeindruckend ist auch die im Teil 2 des Bandes dokumentierte enorme Rolle, die „Frankreich in der Frankfurter Stadtgeschichte“ einnahm, vom Stadtgründer Karl dem Großen über Voltaire, Claudel und Mitterand bis zu den Hugenotten in und um Frankfurt. Spannende kleine Portraits. In einem Grußwort betont denn auch Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann die geschichts- und facettenreiche Vielfalt der Stadt als internationale Finanz- und Messestadt.

So bietet das komplett zweisprachige Kompendium über die aktuelle Präsenz von Frankreich in Frankfurt eine komprimierte wie umfassende, aktuelle und attraktiv gestaltete Informationsquelle, nicht zuletzt geeignet als ideales Geschenk für deutsche und französischsprachige Leser. Zur Reihe Frankfurt City International gehören neben dem Frankreich-Titel auch gleichartige Kompendien über die USA, Indien, China oder Brasilien in Frankfurt. So erschienen im gleichen Verlag auch die zweisprachigen  Ausgaben der City International Series, wie Deutsche in Lyon oder Deutsche in Bordeaux.

http://www.frankfurt-live.com/frankreich-in-frankfurt-97837.html