Les Allemands à Lyon et en Auvergne-Rhȏne-Alpes / Deutsche in Lyon und Auvergne-Rhȏne-Alpes

Wer über die beeindruckende Präsenz der Deutschen in der METROPOLREGION LYON IN DATEN UND FAKTEN informiert sein will, der findet sie im soeben erschienenen Kompendium über „Deutsche in Lyon“. Seit über 500 Jahren ist Lyon als Zentrum einer der großen Metropolregionen Frankreichs ein Magnet für Deutsche. Der 220-Seiten Band präsentiert in deutscher und französischer Sprache umfängliche Informationen aus den Bereichen Wirtschaft, Bildung, Kultur, Gesellschaft. Sowohl für Deutsche in Lyon als auch Deutsche, die Verbindung nach Lyon und seine Metropolregion aufnehmen wollen, bietet diese Neuerscheinung eine hervorragende Informationssammlung auf neuestem Stand.

Besonders die seit 1960 bestehende STÄDTEPARTNERSCHAFT LYONS MIT FRANKFURT, auf die Lyons Bürgermeister GERARD COLLOMB in seinem Vorwort hinweist, hat den Verbindungen große Vielfalt und besonderen Schub gegeben. Das Buch belegt die starke Präsenz von Institutionen und Einrichtungen, die für Deutsche, ob für geschäftliche oder private Verbindungen, enorm wichtig und attraktiv sind. Berichte, Kontaktmöglichkeiten, Experteninterviews öffnen Portale zu einem weiten Spektrum, reichend von offiziellen Vertretungen, Wirtschaft, Steuer-, Rechts-, Unternehmens-, Gesundheitsberatung, Gastronomie, Bildungs- und Sprachservice, Vereinigungen und Clubs. Auch das Kapitel Kulturstätten belegt alleine schon unter dem Stichwort Goethe-Institut Lyon die Bedeutung und Vielfalt des kulturellen Lebens in der Großregion.

Der Band eignet sich also perfekt für Deutsche, wenn es um Schaffung oder Ausbau von Verbindungen in und nach Lyon bis in die Alpenregion um Grenoble geht. Nicht von ungefähr hat sich die beiderseitige Verbindung in diese Region intensiviert durch die Partnerschaft der Region Auvergne-Rhȏne-Alpes auch mit dem Land Baden-Württemberg. Auch die Ausführungen des Generalkonsuls in Lyon, KLAUS RANNER, heben die Bedeutung etwa für den deutschen Mittelstand rund um deutsche Großunternehmen hervor. Inzwischen seien es 20.000 Deutsche, die in seinem Amtsbezirk leben. Tägliche Direktflüge und TGV-Schnellverbindungen sind weitere Standortvorteile, die Lyon für Deutsche bietet.
Die komplette Zweisprachigkeit macht dieses Buch auch für Franzosen optimal, die wirtschaftliche oder gesellschaftliche Verbindungen zu Deutschen in der Lyoner Metropolregion beginnen oder verstärken wollen. Die für beide Seiten große Bedeutung der Region verdeutlicht RA CHRISTOPH MARTIN RADTKE, Regionalbeauftragter für Rhȏne-Alpes der Deutsch-Französischen AHK Paris, alleine schon anhand der Zahlen von 300 deutschen Unternehmen im Großraum Lyon und 3000 Unternehmen im Raum Rhône-Alpes, für die Deutschland der größte Exportmarkt sei.

Diese Neuerscheinung als hervorragende Informationsquelle unterstreicht auch die Tatsache, dass es als Teil des Verlagsprogramms für alle Mitglieder des Netzwerks der 20 Clubs d’Affaires Franco-Allemands en Allemagne et France, darunter auch der Club d’Affaires de la Hesse, aufgenommen wurde und zwar auf beiden Seiten des Rheins.
Was die 500-jährige Verbindung Lyons mit Frankfurt als Handelspartner angeht, so wird jeder Leser und Nutzer des Kompendiums sicher auch mit Interesse das abschließende Kapitel über deutsche Spuren in der Lyoner Stadtgeschichte bis nach Grenoble zu schätzen wissen.

(Gunnar Schanno)