Die USA in Frankfurt und Rhein-Main

Für die deutsch-französischen Wirtschaftsclubs ist ihr Jahreskongress ein Höhepunkt im gemeinsamen Blick auf die Kooperation Deutschlands mit der Region Auvergne-Rhône-Alpes, in Kurzform „AURA“ genannt. Der Zusammenschluss im Jahr 2000 war in Lyon, der unbestrittenen Metropole der Region. Die Regio gilt als die zweitgrößte Wirtschaftsregion Frankreichs. Da liegt nicht fern an die 1960 geschlossene Städtepartnerschaft Frankfurt-mit Lyon oder mit Leipzig zu erinnern.

Deutschland in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Ein Wirtschafts-, Handels- und Kulturführer

Eine gewohnt souveräne Präsentation liefert die Neuerscheinung des CC-Publishing-Verlags dem Leser mit diesem Wirtschafts-, Handels- und Kulturführer über die starken Verbindungen der Auvergne-Rhône-Alpes-Region mit Deutschland. Auf 220 Seiten erfährt der Leser – zweisprachig in Deutsch und Französisch -- in aktuellen, informationsreichen Texten und attraktiv-aussagekräftigen Fotos den aktuellen Stand der Präsenz Deutschlands in dieser nach Paris zweitgrößten Metropolregion Frankreichs.
Als Kompendium im handlichen Taschenbuch-Format ist erstaunlich, wie schon ein Blick auf das Inhaltsverzeichnis die Fülle an deutschen Verbindungen zeigt, die in der Region aufgebaut wurden. In Adressen, Kontaktangaben, Beschreibungen von Funktionen, Programmen, Serviceleistungen, Produkten, eingehend auch auf interessante historische Entwicklungen bis hin zu „Infotaining“ bietende Portraits über Institutionen und Unternehmen enthält dieser 4. Band der „Regio-Reihe“ relevante Informationen für Leser, die deutsch-französische Verbindungen aufbauen oder weiterentwickeln möchten.

Deutsch-französische Präsenz von Lyon bis Grenoble! Das Kompendium gibt zunächst einen Überblick über institutionelle, offizielle Vertretungen, seien es deutsche Konsulate oder städtepartnerschaftliche Vertretungen, wie jene zwischen Frankfurt und Leipzig mit Lyon. Informationen zu den besagten Wirtschaftsclubs, freilich auch Handelskammern, Consulting- und Service-Firmen – da staunt der Leser wohl, welche Fülle an Verbindungen die AURA-Region aufweist.

Die Ausführungen in einem Interview mit dem Generalkonsul in Lyon, Max Maldacker, vertiefen den Blick auf diese vielschichtige Regio. Beeindruckend allein schon Berichte über traditionsreiche Verbindungen aus der Industrie mit Namen wie Boehringer, dessen Repräsentant für France, Erick Lelouche, interessante Einblicke und Erfahrungen hinsichtlich der Regio als Produktionsstandort gibt, und Namen wie Merck oder BASF mit Informationen zu deren Standortunternehmen.

Nicht zu unterschätzen im Sinne des Consulting sind über Kontakte zu Konsulaten oder Vereinigungen (Kapitel 1 und 3) hinaus auch Quellen, die Knowhow in rechtlichen Fragen bieten, wie in Kapitel 4 „Juristische Beratung und Services“. Da sind zum einen die im Kompendium gebotenen Informationen zu anwaltlich juristischer Betreuung mit „rechtlichen Tipps für ein erfolgreiches Frankreichgeschäft“ für deutsche Firmen in der Region und zum anderen Interviews dazu mit höchst aufschlussreichen Ausführungen, etwa von Rechtsanwalt Christoph Martin Radtke, Avocat à la Cour, unter anderem zur zunehmenden Vielfalt dank mittelständischer Industrie. Im Kapitel „Fragen und Antworten zum Thema Mitarbeiterentsendung“ geben die Ausführungen von Steuerexpertin Isabelle Courbière wertvolle, nutzbare wie praktische Hinweise zu den aktuell herrschenden rechtlichen und behördlichen Regeln.
Doch nicht allein juristische, auch Informationen zur medizinischen Beratung und entsprechenden Services bietet das Kompendium. Und auch fehlt nicht ein Kapitel über „Deutsche Gastronomie in Lyon“. Die beeindruckende Vielfalt im Bereich der Kultur wird in Kapitel 6 vorgestellt. Kunst, Film, Theater, Musik. Ein großes Kapitel ist der Vorstellung und den Programmen unter der Überschrift „Bildungsinstitute und Sprachservices“ gewidmet. Die Abschnitte beschreiben Einrichtungen, die reichen von Schule, Bibliotheken, Deutschunterricht bis zur Germanistik an der Universität Lumière.

Der Nutzer des Kompendiums kann zum Abschluss ganz als Leser auf historischen Stadtgang gehen im Kapitel 8 unter dem Titel „Deutsche Spuren in der Lyoner Stadtgeschichte“.

Das Kompendium „Deutschland in der Region Auvergne-Rhône-Alpes – L’Allemagne en Auvergne-Rhône-Alpes“ kann also für die Nutzer wie ein Vademecum dienen zur deutsch-französischen Verbundenheit auf den Gebieten deutsche Präsenz in Wirtschaft, Handel und Kultur in dieser beeindruckenden Großregion.

Leave a Comment

Your email address will not be published.

We use cookies to give you the best online experience. By agreeing you accept the use of cookies in accordance with our cookie policy.

Scroll to Top